M a t h i a s    T h i m m

Psychotherapeutische Praxis in Berlin

Themen-Gespräch
Gefühle und Emotionen: Energie fürs Leben


Kinder und Jugendliche sind ängstlich oder entspannt, verschlossen oder neugierig, wütend oder stolz, gesellig oder verschreckt, überdreht oder ruhig. All diese Gefühle begleiten sie - und auch uns Erwachsene - in jedem Moment des Lebens.

Gefühle entstehen im Körper und sind eine Reaktion darauf, wie wir eine Situation wahrnehmen, ob wir uns sicher oder in Gefahr fühlen und ob wir uns der Gefahr gewachsen oder von ihr überwältigt fühlen.
Gefühle sind keine Entscheidungen, die wir überlegt treffen, sondern in erster Linie Reaktionen unseres Autonomen Nervensystems, um uns zu schützen und uns lebendig und gesund zu erhalten. Und das macht das Autonome Nervensystem unserer Kinder und auch unser eigenes ziemlich gut, denn schließlich leben wir ja alle noch.
Und doch haben wir vielleicht manchmal den Eindruck, dass die Gefühle, die unsere Kinder oder auch wir selbst haben, nicht richtig sind:

  • Die Wut und auch die Bockigkeit erscheinen uns unangemessen oder übertrieben.
  • Zu oft stecken wir in unergiebigen Streitereien fest.
  • Das ständige Weglaufen vor zu erledigenden und wichtigen Aufgaben macht es nicht besser.
  • Und vor Aufregung kommen unsere Kinder und auch wir selbst oftmals nicht zur Ruhe.

Was können wir also tun mit den Gefühlen, die wir vielleicht manchmal einfach nur loswerden wollen? 
Wie können wir mit Gefühlen so umgehen oder sie so regulieren, dass wir gut mit ihnen leben können?
Und vor allen Dingen: Wie können wir unseren kleinen und großen Kinder den gesunden Umgang mit Gefühlen beibringen?

Das möchte ich Ihnen in dem Themen-Gespräch „Gefühle und Emotionen: Energie fürs Leben“ anhand des Energie-Kreises aus meinem Kinder- und Familienroman „Bjarne und der Minister für Sicherheit“ erklären und durch Übungen veranschaulichen.

Sie bekommen damit Möglichkeiten an die Hand, besser mit eigenen und mit den Gefühlen und Emotionen Ihrer Kinder umzugehen, sie einzuordnen und zu regulieren. Und das kann Ihnen helfen, eigene Freiheit im manchmal sich schnell drehenden Gefühlskarussell zu finden.



ORGANISATION

Das Themen-Gespräch findet online einmal im Monat statt. Es dauert 90 Minuten. Vortrag und Austausch wechseln sich im Rahmen des Gesprächs ab.
Sie können sich per Email oder auch telefonisch anmelden.
Die Zahl der Teilnehmer*innen ist pro Online-Termin auf fünf beschränkt.
Den ZOOM-Einladungslink erhalten Sie 15 Minuten vor Beginn des Online-Themen-Gesprächs per Email von mir.

KOSTEN

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 35 Euro (bei Lebensgemeinschaften zahlt die zweite Person beim gleichen Termin nur 15 Euro). Das Geld ist nach Bestätigung der Anmeldung im Voraus zu überweisen.


TERMINE

Donnerstag, 31.3., 17.30 Uhr
Dienstag, 26.4., 10 Uhr
Donnerstag, 19.5., 17.30 Uhr
Dienstag, 21.6., 10 Uhr
Donnerstag, 25.8., 17.30 Uhr
Dienstag, 20.9., 10 Uhr
Donnerstag, 20.10., 17.30 Uhr
Dienstag, 22.11., 10 Uhr
Donnerstag, 15.12., 17.30 Uhr